Wie Kopfschmerzen entstehen

Kopfschmerzen gehören in unserem Land, neben Rückenschmerzen, zu den häufigsten gesundheitlichen Belastungen. Forscher und Ärzte gehen davon aus, das mittlerweile 4-5% der Menschen hierzulande an regelmäßigen Kopfschmerzen leiden, und sogar bis zu 70% der Bevölkerung in unregelmäßigen Abständen mit den Symptomen zu kämpfen haben. Die Ursachen für diese Schmerzen können ganz unterschiedlicher Natur sein.

Primäre oder sekundäre Kopfschmerzen?

Die Ursachen für Kopfschmerzen können leider genauso vielfältig sein wie ihre Symptome. Nachgewiesen ist, dass vor allem Frauen und Menschen, die in Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern leben, häufiger von der Krankheit betroffen sind. Die Wissenschaft unterscheidet zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen. Zu den primären Kopfschmerzen gehören zum Beispiel Migräne, Spannungskopfschmerzen und der medikamentenassoziierte Kopfschmerz. Bei ihnen ist der empfundene Schmerz die eigentliche Erkrankung, deren Ursachen zum Teil noch nicht eindeutig nachgewiesen werden konnten. Die sekundären Kopfschmerzen dagegen sind Begleiterscheinungen von anderen Erkrankungen, wie zum Beispiel einer craniomandibuläre Dysfunktion, auch Zahnfehlstellung genannt. Hier kann ein Spannungsschmerz entstehen, der sowohl Kopfschmerzen als auch Rückenschmerzen zusätzlich verursacht.

Wie können Sie sich gegen Kopfschmerzen schützen?

Gönnen Sie sich öfter mal eine kleine Auszeit. Nachgewiesen ist, dass oftmals Stress und Überbelastung die Ursachen für die häufigste Art, den Spannungskopfschmerz, sind. Verwöhnen Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag mit einem entspannten Bad oder lassen Sie sich massieren. Das löst nicht nur Anspannungen in der Muskulatur sondern lässt auch den Kopf wieder frei werden. Versuchen Sie, bewusst Entspannungsübungen in Ihren Alltag einzubauen. Autogenes Training oder Yoga können Ihnen dabei helfen, auch im Büro für einige Minuten den Stress abzuschalten und sich besonders auf sich zu konzentrieren.  Lassen Sie Bewegung in Ihr Leben. Es muss nicht gleich der nächste Marathon sein, schon ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft, zum Beispiel in der Mittagspause, bewirkt oft Wunder. Probieren Sie es aus, denn Fakt ist, wer den Tag entspannt durchlebt, hat seltener Kopfschmerzen!

Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne Dr. Winkler 570 Migräneband Mediflow 5001 Original Wasserkissen 40 x 80 cm, weiß

Tags: , ,