Spannungskopfschmerzen homöopathische Behandlung

Das Erscheinungsbild der Spannungskopfschmerzen: Ein permanenter Druck, ein ziehender Schmerz, kein Pulsieren und auch sonst keine Begleiterscheinungen, wer kennt es nicht der ganze Kopf tut einfach nur weh? Wenn sie genau das fühlen, leiden sie unter den weit verbreiteten Spannungskopfschmerzen. Dabei handelt es sich um eine Krankheit des Nervensystems. Sie äußert sich mit mittelschweren Kopfschmerzen im Bereich des gesamten Kopfes.

Man unterscheidet in episodische (eSK) und chronische Spannungskopfschmerzen (cSK). Eine genetische Komponente wird vermutet, ist aber noch nicht endgültig unter Beweis gestellt. Die Studien dazu sind noch in vollem Gange. Bei länger andauernden Schmerzen ist es angeraten, ein Schmerztagebuch zu führen, denn auch die Schmerzentwicklung ist bei der Behandlung, insbesondere in der Homöopathie sehr wichtig.

Was ist Homöopathie?

Bei der Homöopathie spricht man von einer alternativmedizinischen Behandlungsmethode die auf den Vorstellungen von Dr. med. Samuel Hahnemann (1796) beruhen. Das Grundprinzip leitet sich aus der Namensgebung homoios für ähnlich und pathos für Leiden ab. „Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt“.

Spannungskopfschmerzen und Homöopathie

Auslöser für Spannungskopfschmerzen sind vielfältig. Stress, Nackenschmerzen, klimatische Faktoren, Schlafmangel, Rauchen und Alkoholkonsum um nur einige zu nennen, tragen meist dazu bei. Zahlreiche homöopathische Mittel sind bekannt. Daher ist es angeraten eine umfangreiche Anamnese vorzunehmen, um das richtige Mittel zu finden.

Bei chronischen Spannungskopfschmerzen muss der Leidensweg mit einbezogen werden. An dieser Stelle kommt das zuvor beschriebene Schmerztagebuch zum Einsatz. Bei leichten und akuten Schmerzen ist eine Selbstbehandlung mit homöopathischen Mitteln durchaus angebracht. Doch alles was darüber hinaus geht, muss über eine professionelle, homöopathische Praxis, also einem Homöopathen oder einem Arzt abgedeckt werden.

Die homöopathischen Mittel kommen in unterschiedlichen Darreichungsformen vor. Globuli velati (Kügelchen), Gelate, Pulver, Salben, Öle und Essenzen um einige zu nennen. Bei leichten Spannungskopfschmerzen können sie es erst einmal mit einer leichten Massage mit Aconit Nervenöl oder Solum uliginosum comp. Oleum zur Entspannung versuchen. Im Anschluss daran halten sie sich warm. Auch ein Vollbad mit Lavendel Bademilch kann für Linderung sorgen. Die gängigen Globulis wie Beladonna, Bryonia, Melilotus officinalis und Solum uliginosum comp. sind in der Spannungskopfschmerz-Behandlung nicht weg zu denken.

Doch bei all der Selbstbehandlung darf nicht vergessen werden, dass bei länger anhaltenden Symptomen doch der Fachmann hinzu gezogen werden soll. Es gibt mittlerweile auch viel Schulmediziner, die sich zusätzlich in der Homöopathie weiter gebildet haben. Des Weiteren stehen einem natürlich auch zahlreiche homöopathische Praxen zu Verfügung, die sich das Krankheitsbild professionell anschauen und dem annehmen.

Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne Dr. Winkler 570 Migräneband Mediflow 5001 Original Wasserkissen 40 x 80 cm, weiß

Tags: , ,