Übelkeit und Kopfschmerzen durch Verspannung

Übelkeit und Kopfschmerzen sind die wohl häufigsten Symptome von Migräne, eine neurologische Erkrankung an der etwa zehn Prozent der Bevölkerung leiden. Doch nicht immer muss Migräne hinter Übelkeit und Kopfschmerzen stecken, auch andere Ursachen können dafür verantwortlich sein.

Übelkeit und Kopfschmerzen

Eine häufige Ursache sind außer Stress und psychischer Belastungen auch haltungsbedingte Verspannungen, wie sie zum Beispiel durch lange Arbeit am PC verursacht werden. Dadurch verspannt sich die Nacken Muskulatur und dies kann dem entsprechend zu oben genannten Symptomen führen. Liegt diese Ursache vor, so kann eine Linderung beziehungsweise dauerhafte Besserung der Beschwerden durch regelmäßige Übungen erzielt werden. Für schnelle Besserung kann Minzöl, welches in der Apotheke oder im Drogeriemarkt erhältlich ist, helfen. Dieses einfach auf Stirn, Schläfen und Nacken tröpfchenweise auftragen und Augenkontakt vermeiden.
Übelkeit und Kopfschmerzen durch Wetterfühligkeit

Wetterfühlige Menschen leiden bei extremem Wetterumschwung wie plötzlich ausbrechender Hitze oder sich anbahnenden Gewittern häufig unter Kopfschmerzen verbunden mit Übelkeit. Längerfristige Abhilfe können ein täglicher Spaziergang, egal bei welchem Wetter, oder die Durchblutung fördernde Wechselduschen schaffen.
Übelkeit und Kopfschmerzen in der Schwangerschaft Aufgrund der hormonellen Umstellung und des erhöhten Blutdrucks bei schwangeren Frauen können diese Symptome Signal einer bestehenden Schwangerschaft sein. Über eine Therapie sollte immer mit einem Arzt besprochen werden, um die Gesundheit des ungeborenen Kindes beispielsweise durch in der Schwangerschaft verbotene Medikamente nicht zu gefährden.

Insofern mit Ihrem Arzt besprochen besteht natürlich auch die Möglichkeit der Einnahme eines leichten Schmerzmittels, was natürlich bei häufigen Kopfschmerzen nicht zu Dauerlösung werden sollte. Werden die Beschwerden von Übelkeit und Kopfschmerzen chronisch, oder Sie leiden zusätzlich an Herzbeschwerde sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, denn häufig stecken noch andere Ursachen hinter diesen Symptomen, denen näher nachgeforscht werden muss. Dies kann nur ein Arzt mit Hilfe entsprechender Untersuchungen.